SEO-Tipps

SEO-Tipp der Woche

Goo schlägt wieder zu: Der Algorithmus, der ja ohnehin fortlaufend geändert wird, soll ab Mitte April 2015 stark auf so genanntes responsives Webdesign achten. Anders formuliert: Wenn eure Website sich auf mobilen Endgeräten (großartiges Wort!) nicht gut darstellen lässt, soll das bei der Bewertung der Website bald eine große Rolle spielen.

Was kann man nun machen?

Erster Schritt: Macht den Mobile-Friendly Test und schaut nach, wie responsiv euer Auftritt ist. Dauert 30 Sekunden. Wenn der Test positiv verläuft: Füße hochlegen.

Hier geht es zum Test: Bin ich mobil?

Wenn nicht, Anpassungen im Internet recherchieren oder Webdesigner anrufen…

SEO-Tipp der Woche

Überschriften schreiben! Mache deine Webtexte übersichtlicher für den Leser, indem Du Zwischenüberschriften einfügst. Mache deine Zwischenüberschriften attraktiver für Google, indem Du dort deine Keywords unterbringst.

SEO-Tipp der Woche

Verabschiede dich von dem Glaubenssatz: „SEO ist nur etwas für Nerds und BWLer.“ Auch Nicht-Nerds, Geisteswissenschaftler und Technikmuffel können SEO zum größten Teil selber machen. Erfolgreich selber machen!

SEO-Tipp der Woche

Ein Foto auf deiner Website, dass den lakonischen Titel „087.jpg“ trägt, könnte doch auch „dein Keyword + Fotothema“ (zum Beispiel: „IT-Berater Köln beim Kundenbesuch“) heißen, oder?

SEO-Tipp der Woche

Lass dich vom Jargon nicht einschüchtern! Die dahinterstehenden Konzepte sind oft kinderleicht zu verstehen und umzusetzen. In unserem Buch “Guerilla SEO” erklären wir alle wichtigen Begriffe (wie Keyword-Dichte, Offpage-Optimierung, Keyword-Domain usw.) so, dass sie jeder verstehen kann. Wer mit MS Word umgehen kann, wird auch in der Lage sein, unsere Strategien umzusetzen.

 

Auszug aus dem letzten Kapitel von “Guerilla SEO”

Für Fans des Pareto Prinzips (die berühmte 80/20-Regel) und alle, die gerne taktisch an Dinge herangehen, versuche ich André eine Top-Five zu entlocken.

André bremst (Surprise, Surprise!), reitet auf Bedenken rum. Nach dem Motto: Man muss da schon ganzheitlich ran gehen, es ist ein System, die Summe der Maßnahmen macht es. Wie bei der Formel 1, da bringt es auch nix, wenn nur die Reifen perfekt sind. Ja, ja, so leicht gebe ich nicht auf. „Stelle dir vor, jemand hat nur eine Stunde in der Woche Zeit und möchte diese möglichst effektiv einsetzen.“ André: „So ein Quatsch. Jeder hat die gleiche Zeit zur Disposition. Die Frage ist doch nur, was er damit anstellt.“ Ich merke, dass ich so nicht weiterkomme. „Gut, dann stelle dir jetzt mal vor, dass das Mikro aus ist und alles was du sagst, off the record ist. Ich hätte einfach gerne so eine Tacheles-Liste.“ Er merkt, dass ich mich festgebissen habe und fängt zögerlich an, die zeiteffektivsten Aktionen aufzuzählen. Hier also seine Top-Five:

  1. Die Startseite Keyword-optimieren. Faustregel: Die Keywords sollten auf der Startseite im Fließtext mindestens vier, fünf Mal auftauchen.
  2. Den Startseitentext in Abschnitte aufteilen und jedem Abschnitt eine Zwischenüberschrift geben. Auch in diese das Keyword bzw. die Keywörter einpflanzen.
  3. Wenn irgendwie möglich, das Keyword schon im ersten Satz des Startseitentextes unterbringen.
  4. Direkt aus dem Startseitentext heraus auf Keyword-relevante Unterseiten verlinken. Eventuell müssen diese Unterseiten noch anlegt und betextet werden.
  5. Diese Unterseiten-Adressen (URLs) sollten ebenfalls die Keywords enthalten.